Mein pörsönlicher Blog - Politik für Wertheim - von Ingo Ortel

Ingo Ortel für Wertheim
Direkt zum Seiteninhalt

Erste Sitzung nach den Kommunalwahlen des SPD-Ortsvereines Wertheim

Politik für Wertheim - von Ingo Ortel
Veröffentlicht von in Ortsverein · 15 Juli 2019

Themen der Vorstandssitzung
Der SPD Ortsverein Wertheim traf sich zu einer Vorstandssitzung. Themen waren Auswertung der Kommunalwahlen 2019, Bekanntgabe der SPD-Patenstadträte für die Ortschaften und Stadtteile, Gründung von Arbeitskreisen für die weitere kommunalpolitische Arbeit und Vorbereitung der Wahlen eines neuen SPD-Kreisvorstandes für den Main-Tauber-Kreis.
 
Kommunalpolitische Arbeit auch hinter den Kulissen des Gemeinderates
Nachdem nun der neue Gemeinderat seine Arbeit aufgenommen hat und die Mitglieder der Ausschüsse und Aufsichtsräte bekannt sind, beginnt nun auch wieder die operative Arbeit des Vorstandes des SPD-Ortsvereines Wertheim. Es stehen einige Programmpunkte an.
Für den Vorstand ist es wichtig das nun die kommunalpolitische Arbeit auch hinter den Kulissen des Gemeinderates nicht nachlässt. Dafür wurden innerhalb des Ortsvereines Arbeitsgruppen gebildet, welche nun ihre Arbeit aufnehmen. Wir möchten gerne die Impulse der Kommunalwahlen nutzen, um unsere Aktivitäten besonders in den Arbeitsgruppen weiter auszubauen. Dabei ist es wichtig das in Zukunft ein reger Informationsaustausch zwischen den Ortsverein und der SPD-Fraktion des Gemeinderates erfolgt.
   
Arbeitsgruppen
Wer sich in unsere Arbeitsgruppen aktiv einbringen möchte, ist bei uns „herzlich willkommen“ dabei spielt eine Parteimitgliedschaft keine Rolle.
Umwelt:  Jannis Seiffert
Soziales: Kathrin Rappert
Jugend/Kommunales: Mirco Göbel
  
Die Bildung weitere Arbeitsgruppen hängt auch von der aktiven Personalstärke unseres Ortsvereines zusammen. Die oben genannten drei Arbeitsgruppen haben auf jeden Fall erst mal ihre Arbeit aufgenommen.
  
Arbeit Patenstadträte auf weniger Schultern verteilen
Die SPD hat bei der Gemeinderatswahl einen Sitz von 6 auf 5 verloren. Das ist bitter, da das prozentuale Ergebnis von 22 auf 25 % gesteigert werden konnte. Ursache dafür ist die Verkleinerung des Gemeinderats von 26 auf 22 Sitze. Die SPD hatte sich für die Beibehaltung von 26 Sitzen eingesetzt und wurde leider überstimmt.

Die Arbeit muss nun auf weniger Schultern verteilt werden. Wir werden dennoch für alle Ortschaften und Stadtteile einen Patenstadtrat/Patenstadträtin berufen.
  
Wahl eines neuen Kreisvorstandes
Die nächste Herausforderung, welche auch auf den Ortsverein zukommt, ist die Wahl des neuen SPD-Kreisvorstandes für den Main-Tauber-Kreis. Die Wahl wird am Samstag stattfinden. Auch Wertheim wird im Kreisvorstand vertreten sein.
  
Neue Mitglieder im Ortsverein
Eine freudige Nachricht war auch das unser Ortsverein in diesem Jahr fünf neue Mitglieder gewinnen konnte. Welche sich auch in unsere aktive Arbeit einbringen wollen.  
    



Bewertung: 0.0/5
Zurück zum Seiteninhalt